Friedhelm Terfrüchte

  • Beratendes Mitglied der Geschäftsführung

  • Landschaftsarchitekt AKNW / BDLA / DASL

  • M: terfruechte@dtp-essen.de

Vita

seit 03/2021 Mitglied im Vorstand der Architektenkammer NRW
seit 2019 Vorsitz des Gestaltungsbeirates der Stadt Xanten
seit 2018 Mitglied im “Mobilen Baukulturrat für Westfalen”
2016 Berufung in die Fachkommission der Arbeitsgemeinschaft “Historische Stadt- und Ortskerne in Nordrhein-Westfalen”
seit 2016 Mitglied + stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses “Landschaftsarchitekten” der Architektenkammer NW (AKNW)
2014 Berufung in die AG KOOP GdW-BDA-DST Gesamtverband der Wohnungswirtschaft- Bund Deutscher Architekten-Deutscher Städtetag
seit 2014 Mitglied im Gestaltungsbeirat Bergisch Gladbach
seit 2014 Mitglied im Gestaltungsbeirat der Stadt Oldenburg
seit 2013 Mitglied im Ausschuss “Planen und Bauen” der AKNW
2012 Deutscher Städtebaupreis DASL I Sonderpreis Infrastruktur
seit 2011 Fachsprecher Städtebau des BDLA NW
2011 Deutscher Bauherrenpreis Modernisierung – Besondere Anerkennung
2009 Deutscher Landschaftsarchitektur Preis BDLA I 1. Preis
2009 Berufung in den Konvent der Baukultur | Bundesstiftung Baukultur
2008 Landschaftsarchitektur Preis BDLA NRW I 1. Preis
2007 Berufung in die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung | DASL
2002 – 2010 Mitglied im Gestaltungsbeirat der Stadt Dortmund
2002 – 2004 Fachberater der Regionalen Initiative „Fluss Stadt Land“ | Kreis Unna
seit 1995 Mitglied der Arbeitsgruppe „Nachhaltige Stadtentwicklung“ MBV NRW
1994 – 1995 Lehrauftrag für Stadtlandschaftsplanung, Institut für Bodenkunde, Müncheberg/Viadrina, Frankfurt/Oder
1993 – 1995 Betreuung der Sommerseminare, Stiftung Deutscher Architekten AKNW
1990 – 2014 Büromitinhaber und Partner im Planungsbüro DTP Landschaftsarchitektur I Stadtentwicklung I Umweltplanung in Essen
1981 – 1990 Mitgesellschafter der Planergruppe Oberhausen
1979 – 1980 Mitarbeit im Büro Martin und Pridik, Marl
1978 – 1979 Studienaufenthalt in England, parallel dazu Dozent an der Kings School, Canterbury, England
1973 – 1978 Studium der Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur an der TU Berlin