Platz am Offers Velbert

Velbert | 51°20'26.318"N 7°2'39.152"E

Bausumme

1,0 Mio Euro netto

Fläche:

0,63 ha

Planung:

2015- 2018

Leistungen:

Lph 1-6

Auftraggeber:

Technische Betriebe Velbert AöR

Der Platz am Offers und sein Umfeld ist für Velbert ein Ort mit zentraler stadtgeschichtlicher Bedeutung. Mit dem Haus am Offers, der Alten evangelischen Kirche und anderen historischen Gebäude ist dieser Bereich ein wichtiger Identifikationsort für die Velberter.

Der Platz wird in zwei räumlich funktionale Bereiche aufgeteilt.

Der Platzrand übernimmt dabei die Aufgabe des Trägers von Infrastruktur,der Vermittlung zu den umliegenden Gebäuden und Anbindung an die Fußgängerzone.
Der Platzkern ist die großzügige Platzfläche für Veranstaltungen und Bühne der Bürger und wird durch ein hochwertiges Klinkerpflaster gestalterisch hervorgehoben.

Zwischen der Platzfläche und dem tiefer liegenden Garten vermittelt eine großzügige Sitztreppenanlage aus Stampfbeton mit integrierten Pflanzinseln - ein besonderer Aufenthaltsort mit Blick auf das Offershaus. Der Offersgarten - auf dem Niveau des historischen Offershauses- ergänzt das Ensemble. Er ist ein ruhiger Rückzugsort mit Drehliegen, Wiesenflächen aber auch einem kleinen Wasserspielplatz.

Im Oktober 2018 wurde der Platz am Offers unter reger Teilnahme der Öffentlichkeit eingeweiht. Der Platz dient vor allem als öffentliche Veranstaltungsfläche für Märkte und Feste und als Ankerpunkt der Außengastronomie.

„Die besondere Atmosphäre des Platzes mitten in der Innenstadt entsteht durch das Zusammenspiel des warmen Klinkers mit dem gezielten Einsatz von Pflanzen.“

"Der Offersgarten - mit seiner Rahmung aus historischen Gebäude - strahlt eine ruhige, heitere Stimmung aus."