Vorplatz Junges Schauspielhaus, Düsseldorf

Auftraggeber: Stadt Düsseldorf
Laufzeit: 2013 – 2015
Fläche: 2000 m²
Bausumme: 180.000€

Mit der Umgestaltung des Vorplatzes des Jungen Schauspielhauses ist ein wichtiger Baustein aus dem Spiel- und Bewegungsraumkonzept Düsseldorf Mörsenbroich/Rath umgesetzt worden. Dieses wurde von DTP als Bestandteil eines integrierten Entwicklungskonzeptes entworfen, mit dem sich die Stadt Düsseldorf zuvor erfolgreich um die Aufnahme in das Programm ’Soziale Stadt’ des Landes NRW beworben hatte.

Bei der Gestaltung des Karl-Röttger-Platzes galt es, sowohl den Ansprüchen der Theatermacher als auch denen der Anwohner gerecht zu werden. Dazu fanden im Foyer des Jungen Schauspielhauses unter der engagierten Beteiligung von Nutzern, Interessengruppen und Anwohnern zwei Werkstättenstatt statt, im Laufe derer verschiedenen Nutzungsvarianten diskutiert wurden.

Mit dem Entwurf zur “Aktiven Mitte” wird das Ziel verfolgt, einen offenen, einladenden und flexibel nutzbaren Platz zu gestalten. Der Vorplatz des Jungen Schauspielhauses soll künftig dem Theater und der Nachbarschaft möglichst viele Optionen eröffnen. Die neue Platzmitte bildet ein farbig abgesetztes Oval, das sowohl bei Aufführungen des Theaters Aktionsfläche sein kann als auch den Mittelpunkt des alltäglichen Quartierslebens bildet.

  • vorplatz_impression
  • Junges Schauspielhaus_Impressionen 5
  • DTP_Junges Schauspielhaus
  • 1. Werkstatt Vorplatz Junges Schauspielhaus
  • Vorplatz Junges Schauspielhaus Düsseldorf Übersichtsplan
  • Vorplatz Junges Schauspielhaus Düsseldorf Lageplan
  • Impressionen_Eröffnung
  • Eröffnung_Impressionen_4
vorplatz_impressionJunges Schauspielhaus_Impressionen 5DTP_Junges Schauspielhaus1. Werkstatt Vorplatz Junges SchauspielhausVorplatz Junges Schauspielhaus Düsseldorf ÜbersichtsplanVorplatz Junges Schauspielhaus Düsseldorf LageplanImpressionen_EröffnungEröffnung_Impressionen_4

Ihr Ansprechpartner

Martin Richardt »