Verfüllung Schacht Lerche, Hamm

Auftraggeber: RAG Deutsche Steinkohle
Laufzeit: 2011

Im Bergwerk Ost in Hamm wurde im Herbst 2010 die letzte Förderschicht gefahren. Im Zuge des Rückbaues wurde der Schacht Lerche (8 Meter breit, 1.400 Meter tief) anschließend in einer achtwöchigen Bauzeit verfüllt. Benötigt wurden hierzu ca. 150.000 Tonnen Magerbeton.

Um eine reibungslose Verarbeitung der angelieferten Zuschlagsstoffe gewährleisten zu können, mussten neben den versiegelten Betriebsflächen zusätzliche Wiesenflächen als temporäre Lagerflächen beansprucht werden.
Nach Abschluss der Bauzeit wurden diese ökologisch sehr wertvollen Wiesenflächen durch eine Heumulcheinsaat wiederhergestellt.

DTP hat für dieses Vorhaben im Auftrag der RAG AG die erforderlichen landschaftsrechtlichen Genehmigungsunterlagen erarbeitet. Neben dem Landschaftspflegerischen Begleitplan, der die Belange der gesetzlichen Eingriffsregelung berücksichtigt, war eine Artenschutzprüfung (§§44,45 BNatSchG) nötig. Nach Erteilung der umweltrechtlichen Genehmigungen wurden die Bauarbeiten durch DTP im Rahmen einer Umweltbaubegleitung (UBB) fachlich begleitet.

  • Förderturm Schacht Lerche Hamm
  • Bauarbeiten Schacht Lerche Hamm
  • Maßnahmenkarte Schacht Lerche Hamm
  • Schacht Lerche Hamm
Förderturm Schacht Lerche HammBauarbeiten Schacht Lerche HammMaßnahmenkarte Schacht Lerche HammSchacht Lerche Hamm

Ihr Ansprechpartner

Christian Uhlenbrock »