Projektentwicklung ehemalige Zeche Fürst Leopold

Auftraggeber:
Projektgesellschaft, RAG Montan Immobilien, TeDo
Laufzeit: 2003 – 2013
Fläche: 95 ha
Kooperation: Flora und Fauna Hamann & Schulte

Auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Zechenanlage liegen 40 ha Fläche brach. In unmittelbarer Nachbarschaft daran werden Flächen der E.ON Ruhrgas AG zukünftig wegen betrieblicher Umstrukturierungen frei werden. Nördlich der Zeche zwischen der Bahnlinie und der K 41 An der Wienbecke sind einzelne Gewerbebetriebe ohne erkennbare städtebauliche Struktur und Ordnung entstanden; weitere Flächen sind trotz eines bestehenden Bebauungsplanes noch nicht besiedelt.

Die von der MontanGrundstücksGesellschaft (MGG) und der Stadt Dorsten gegründete Projektgesellschaft Fürst Leopold (PGFL) hat sich deshalb vorgenommen, die städtebauliche Neuordnung und Entwicklung dieser insgesamt rund 95 ha großen Fläche vorzubereiten. Damit will sie dazu beitragen, den Gewerbeflächenengpass im Stadtgebiet aufzuweiten und im laufenden Strukturwandelprozess in der Stadt Dorsten einen nachhaltigen qualitätvollen Baustein im Stadtentwicklungsprozess zu legen.

In einem mehrjährigen integrativen Prozess wurden dazu die Grundlagen erarbeitet, die im Vorlauf eines Bebauungsplanverfahrens als rechtliche Grundlage für die Entwicklung der Fläche erforderlich sind.

Seitens Davids, Terfrüchte + Partner wurden dazu nachfolgende Leistungen erbracht:

  • Projektentwicklung ehemalige Zeche Fuerst Leopold
  • Projektentwicklung ehemalige Zeche Fuerst Leopold
  • Projektentwicklung ehemalige Zeche Fuerst Leopold
  • Projektentwicklung ehemalige Zeche Fuerst Leopold
Projektentwicklung ehemalige Zeche Fuerst LeopoldProjektentwicklung ehemalige Zeche Fuerst LeopoldProjektentwicklung ehemalige Zeche Fuerst LeopoldProjektentwicklung ehemalige Zeche Fuerst Leopold

Ihr Ansprechpartner

Christian Uhlenbrock »