Kanalpromenade Lippetor Dorsten

Auftraggeber: Stadt Dorsten
Laufzeit: 2013-2016
Fläche: 5250m²
Bausumme: 1.700.000 €

An der Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal (Borkener Straße) ist mit privaten Investitionen die „Galerie Lippe Dorsten“ geplant, ein neues Einkaufszentrum.
Zur städtebaulichen, funktionalen und gestalterischen Einbindung soll der Raum entlang des Kanals zur Kanalpromenade Dorsten ausgebaut werden.
Gegenstand ist auch die Aufwertung des nördlichen Teils der Freianlagen am Wallgraben, um so die Verbindung der Kanalpromenade zur Innenstadt zu stärken.
Das Kanalufer ist heute mit vielfältigen Ansprüchen belegt, die auch in der neuen Gestaltung ihren Platz finden müssen.

Ziel des Entwurfs ist es, eine übersichtliche, funktionale und ästhetische Lösung zu finden, die mit der schwierigen, aber durchaus interessanten und spannungsreichen Bestandssituation sinnvoll umgeht. Gleichzeitig werden die neuen baulichen Strukturen des Einkaufszentrums miteinbezogen und eine neue stadträumliche Verknüpfung zwischen Innenstadt und Kanalufer entsteht.

  • Lippetor Dorsten Entwurf 2
  • Lippetor Dorsten Entwurf 3
Lippetor Dorsten Entwurf 2Lippetor Dorsten Entwurf 3

Ihr Ansprechpartner

Daniel Schürmann