Fußgängerzone 'Im Spring' Wülfrath

Auftraggeber: Stadt Wülfrath
Laufzeit: 2010 – 2012
Fläche: 0,1 ha
Bausumme: 330.000 €

Die Fußgängerzone ‚Im Spring‘ in Wülfrath wurde geöffnet und stellt nun mit neu geschaffenen Sichtverbindungen eine Vernetzung der fußläufigen Innenstadt mit dem entstehenden Einzelhandelskomplex dar.

Die Verbesserung der Orientierungs- und Führungsqualitäten geht künftig einher mit einer zeitgenössigen Gestaltung.
Die erforderlichen funktionalen Bezüge in der Stadt werden durch die Aufhebung von baulichen und vegetativen Barrieren wieder hergestellt. Ein limitiertes Budget zwingt zu einem reduzierten und trotzdem gestaltenden und identitätsstiftenden Ausstattungskanon.

Der ‚Spring‘ wird heute durch einen starken Höhenversatz in der Länge der Straße dominiert. Dieser Höhenversatz wird als eine besondere, raumbildende Struktur durch ein Natursteinmauerband in Szene gesetzt.

Sparsam eingesetzte Mobiliare schaffen an den strategisch wichtigen Stellen Aufenthaltsorte, die neue Beleuchtung erfüllt die Sicherheits- und Orientierungserfordernisse.

  • Blick in die Fußgängerzone Im Spring, Wülfrath
  • Einweihung der Fußgängerzone Im Spring
  • Lageplan Fußgängerzone Im Spring Wülfrath
  • Rahmenplan Fußgängerzone Im Spring Wülfrath
  • Detail Höhenversprung, Im Spring Wülfrath
Blick in die Fußgängerzone Im Spring, WülfrathEinweihung der Fußgängerzone Im SpringLageplan Fußgängerzone Im Spring WülfrathRahmenplan Fußgängerzone Im Spring WülfrathDetail Höhenversprung, Im Spring Wülfrath

Ihr Ansprechpartner

Christian Uhlenbrock »