Archäologischer Park Nettersheim

Archäologischer Park Nettersheim

Sichtbarmachung der römischen Via Agrippa

Auftraggeber: Gemeinde Nettersheim
Laufzeit: 2012 bis 2014
Fläche: 5 ha
Bausumme: rund 500.000

Mit dem Entwurf für die Gemeinde Nettersheim wurde die Fördermittelbeantragung vorbereitet, um die römische Trasse mit ihren Streifenhäusern, dem angrenzenden Matronenheiligtum und dem Kastell zukünftig sichtbar werden zu lassen.

Diese in NRW einzigartige archäologische Fundstelle soll zu einem Archäologischen Landschaftspark entwickelt werden, der die bereits vorhandene Qualität von Nettersheim als Naturerlebnis- und Holzkompetenzzentrum integriert und in verschiedenen Erlebnisrouten das Gemeindegebiet touristisch erschließt.

  • Archäologischer Park Nettersheim, Übersicht
  • Entwurf für den Bereich des Kastells in Nettersheim
  • Entwurf für das Matronenheiligtum Nettersheim
  • Blick entlang der Via Agrippa
  • Via Agrippa Nettersheim
  • Matronenheiligtum Nettersheim
Archäologischer Park Nettersheim, ÜbersichtEntwurf für den Bereich des Kastells in NettersheimEntwurf für das Matronenheiligtum NettersheimBlick entlang der Via AgrippaVia Agrippa NettersheimMatronenheiligtum Nettersheim